Star Wars Fanon Wiki
Advertisement


Order 66
Order 66.jpg
Konflikt:

Klonkriege

Datum:

19 VSY

Ort:

Überall in der Galaxis

Ergebnis:

Zerschlagung des Jedi-Ordens

Kontrahenten
Kommandeure

Oberster Kanzler Palpatine

Jedi-Generäle



„Die Zeit ist gekommen. Führt die Order 66 aus!“
— Palpatines Befehl

Die Order 66 war eine spezielle Mission am Ende der Klonkriege, bei der sich die Klonkrieger der Galaktischen Republik gegen ihre Jedi-Generäle wandten und diese exekutierten. Ursprünglich als Notfallplan vorgesehen, befahl der Oberste Kanzler Palpatine, bei dem es sich tatsächlich um den Sith-Lord Darth Sidious handelte, im Jahr 19 VSY die Ausführung der Order und zerschlug so den Jedi-Orden für viele Jahre.

Geschichte[]

Vorbereitung[]

Etwa Zehn Jahre vor dem Beginn der Klonkriege bestellte Jedi-Meister Sifo-Dyas bei den Kaminoanern heimlich eine Armee aus genetisch modifizierten geklonten Soldaten. Diese wollte er benutzen, um der Galaktischen Republik militärische Unterstützung zu gewährleisten. Vor dem Beginn der Armee wurde er jedoch ermordet und ein anderer Mann namens Tyranus, der sich als Freund des Jedi-Meisters ausgab, stellte den Kaminoanern eine Klonvorlage zur Verfügung. Obwohl die Kaminoanern weiterhin Kontakt zu Tyranus hielten, ahnten sie nicht, dass es sich bei ihm um Count Dooku handelte, der gemeinsam mit seinem Meister Darth Sidious die Armee benutzen wollte, um den Jedi-Orden zu vernichten. Tatsächlich kam die Armee zum Einsatz und wurde dabei von Jedi als Generäle angeführt. Die Order 66 wurde dabei gemeinsam mit zahlreichen anderen Notfallbefehlen trainiert.

Ausführung[]

„Jeder einzelne Jedi ist von nun an ein Feind der Republik.“
— Palpatine zu Darth Vader

19 VSY erfuhr der Jedi Anakin Skywalker von Kanzler Palpatines Doppelidentität als Darth Sidious und leitete diese Nachricht an vier Mitglieder des Jedi-Rates weiter. Die Jedi sahen keine andere Wahl als ihn zu entmachten, da er als Sith eine Gefahr für die gesamte Galaxis darstellten. Palpatine gelang es jedoch, die Jedi zu überwältigen, indem er Skywalker davon überzeugte, dass die Jedi ihn verraten wollten. Daraufhin ernannte er ihn zu seinem neuen Sith-Schüler, Darth Vader. Vaders erster Auftrag war die Ermordung sämtlicher Jedi im Jedi-Tempel auf Coruscant, worauf Palpatine selbst den Befehl zur Ausführung der Order 66 gab. Überall in der Galaxis wandten sich die Klonkommanten gegen ihre Generäle, was den Tod von fast allen Mitgliedern des Ordens zur Folge hatte.

Folgen[]

„Wir werden die letzten noch lebenden Jedi aufspüren und vernichten!“
— Palpatine vor dem Senat

Mit der fast zeitgleichen Abschaltung der separatistischen Droidenarmeen wurde der bisher drei Jahre andauernde Krieg an einem einzigen Tag beendet. Die verbliebenen Anführer der Separatisten wurden kurz darauf von Darth Vader in ihrer Basis auf Mustafar hingerichtet. Palpatine berief darauf eine Sondersitzung des Galaktischen Senates ein und berichtete von dem „Verrat“ der Jedi. Um weiterhin Sicherheit und Stabilität zu gewährleisten, versprach er die Jedi für ihren Verrat zu vernichten und gründete darauf das erste Galaktische Imperium, eine absolute Herrschaft mit ihm als Imperator auf Lebenszeit. Somit hatte er sein Ziel erreicht.

Die letzten Überlebenden der Order 66 waren daraufhin gezwungen, ins Exil zu gehen und sich zu verstecken. Einige gaben ihre Weisheiten auch an potenzielle Schüler weiter. Auch nach den ersten Tötungswellen der Order 66 wurden die Jedi in der ganzen Galaxis gesucht, unter anderem von Kopfgeldjägern, die das Imperium auf sie ansetzte.

Opfer und Überlebende[]

Felucia[]

  • Auf Felucia wurde Aayla Secura hinterrücks von Commander Bly erschossen, als sie mit ihren Soldaten eine Lichtung erkundete.
  • Tief in den Pilzwäldern verfolgte Barriss Offee währenddessen eine Gruppe Kampfdroiden, als sie hinterrücks durch Beschuss von einem Panzer getötet wurde.

Kashyyyk[]

  • Auf Kashyyyk war Luminara Unduli mit der Heilung einiger Verletzter beschäftigt, als sie von hinten erschossen wurde.
  • Yoda spürte den Tod der vielen Jedi in der Macht und konnte so rechtzeitig Commander Gree enthaupten, bevor dieser in töten konnte.
  • Quinlan Vos spürte den Tod seiner ehemaligen Schülerin Aayla und täuschte seinen Tod vor, indem er sich von einem Panzer beschießen ließ und dann von dem Planeten fliehen konnte.

Coruscant[]

  • Auf Coruscant marschierte Darth Vader mit einer Legion Stoßtruppen in den Jedi-Tempel und tötete dort die Jedi Jurokk, Cin Drallig, Serra Keto, Jocasta Nu und Bene.
  • Shaak Ti spürte den Tod der Jedi und ermöglichte zahlreichen Jedi die Flucht, bevor sie schließlich selbst fliehen musste.
  • Coleman Kcaj duellierte sich kurz mit Darth Vader und überlebte das Duell mit einer schweren Amnesie.

Cato Neimoidia[]

  • Auf Cato Neimoidia befand sich Plo Koon auf einem Aufklärungsflug zusammen mit Captain Jag, als dieser Koons Sternenjäger vernichtete und den Jedi tötete.

Mygeeto[]

  • Auf Mygeeto führte Ki-Adi-Mundi die Galaktische Marine in den Kampf, als Commander Bacara ihn gemeinsam mit seinen Soldaten exekutierte.

Saleucami[]

  • Auf Saleucami war Stass Allie gemeinsam mit Commander Neyo auf Düsenschlitten unterwegs, worauf Neyo ihren Schlitten abschoss.

Boz Pity[]

  • Auf Boz Pity kehrten Tholme und T'ra Saa von einer Spionagemission zurück, als sie von Klonen angegriffen wurden. Die beiden überlebten jedoch und verschwanden von dem Planeten.

Utapau[]

  • Obi-Wan Kenobi, der auf Utapau kämpfte, wurde von einem Panzer beschossen, als er sich oben auf einer Felswand befand und überlebte, als er in ein tiefes, mit Wasser gefülltes Loch stürzte.
Advertisement