Star Wars Fanon Wiki
Advertisement
Malovoi Kory
MalovoiKory.png
Beschreibung
Spezies:

Chiss-Mensch-Hybrid

Volk:

Naboo

Geschlecht:

Männlich

Hautfarbe:

hell

Haarfarbe:

braun

Augenfarbe:

Rot (Chiss)

Körpergröße:

1,78m

Besondere Merkmale:
  • taktisch klug
  • meisterhafter Umgang mit dem Lichtschwert
  • beherrscht Sith-Alchemie
Biografische Daten
Geburtsdatum:

ca. 27 VSY

Tod:

14NSY

Heimat:

Tesseract Prime

Familie:
Beruf/Tätigkeit:
  • Tesseract
Meister:
  • Darth Tesseract
Schüler:
Position:
  • Imperator
  • Lord der Chiss
  • Prinz (ehemalig)
Spezialgebiet(e):

Machtblitze

Bewaffnung:
  • weißes Lichtschwert
  • schwarzes Lichtschwert
Fahrzeuge:

Emperor (Schiff)

Vorgehensweise:

berechnend

Zugehörigkeit:
„Der Imperator kapituliert nicht. Ich bin das Imperium. Ich bin die Macht. [...] Selbst wenn du mich tötest, ist das bedeutungslos. Ich habe Gefolgsmänner. Etliche Milliarden von Lebensformen, die meinen Platz einnehmen würden. Das Imperium kann nicht zerfallen, was bedeutet, dass ich nicht fallen kann.“
— Malovoi Kory zu Count T´Sany

Malovoi Kory, auch Darth Tesseract II genannt, geboren ca. 27 VSY, nur paar Monate nach Darth Risk, war der zweite Sohn von Darth Tesseract. Er hatte eine der führenden Rollen bei der Rebellion gegen das Imperium Firniors inne. Er führte seine Chiss-Armee bei der finalen Schlacht gegen diesen an. Bei dieser Schlacht gewann die Tesseract-Rebellion und er wurde bei einer riesigen Feier zum neuen Imperator des Tesseract-Imperiums gekrönt.

Biografie[]

Rebellenführer[]

Geheimhaltung[]

Von seiner Geburt bis zum Jahr 7VSY war Malovoi zusammen mit seiner Schwester Ayala auf Tesseract Prime in einer Art Simulation mit den Ratschlägen seines Vaters aufgewachsen. Dadurch waren sie in Sicherheit und konnten als Trumpf gegen die Feinde Darth Tesseracts eingesetzt werden, würde es eine ernsthafte Gefahr geben. ALs Darth Risk versagte und Darth Firnior die Macht übernahm, erweckte Tesseracts Machtgeist seine beiden Kinder und ließ sie die Rebellion gegen Firnior führen.

Kampf gegen Firnior[]

4VSY kam es zum entscheidenden Kampf gegen Darth Firnior. Malovoi brach während der Offensive auf Naboo in den Thronsaal ein und stellte sich dem Sith. Nach einem langen Kampf, brachte Malovoi ihn in Bedrängnis, aber Firnior teleportierte sich nach Firnis, wo er den Heimvorteil ausnutzen konnte, und die Macht auf seiner Seite war. Er holte zum entscheidenden Schlag aus, jedoch warf sein Sohn Salvo Kord sich vor Malovoi und wurde von Firnior getroffen. Dieser, bestürzt über seine Tat, wendete sich Malovoi zu und beschuldigte ihn des Verlustes seines Sohnes, der sich allerdings wieder heilen konnte und seinem Vater einen Dolch in den Rücken steckte. Darth Firnior teilte sich so in zwei Individuen: Seine dunkle Seite, die den Sith-Namen trug, und seine helle Seite, die sich Salvo Kord Senior nannte.

Imperator[]

Aufbau[]

Malovoi baute in der Folgezeit sein Imperium entscheidend auf und begründete über den Ruinen der Vergangenheit eine goldene Blütezeit. Außerdem sorgte er für die Vorantreibung der Wissenschaften und der Entwicklung. Seine ersten Handlungen als neuer Herrscher waren die Hinrichtung der Minister Firniors, ein Wiederaufbau seiner Stadt und der Befehl eine höchst starke, aber auch sehr teure Eliteklonarmee zu züchten. Sie sollte die Elite des neuen Imperiums werden und nur in wichtigen Einsätzen handeln. Später bat er D´Warr Kallig um einige schwarze Kyberkristalle für eine neue Garde bestehend aus Besalisken-Kämpfern.

Ehebruch[]

Nachdem er 3VSY herausbekam, dass seine Frau Kyra ihn auf Csilla betrogen und bereits zwei neugeborene Kinder hatte, gab er den Befehl die junge Familie auszulöschen. In den folgenden Monaten machte er sich dafür riesige Vorwürfe und war nicht in der Öffentlichkeit zu sehen. Dann veröffentlichte er im großen Tempel seine Sammlung der Prinzipien des Ordens und kam mit sich in Einklang.

Prophezeiung[]

Malovoi hörte 3VSY im Schlaf eine Prophezeiung zu einem Auserwählten der Macht. Nachdem er den Text ausgiebig studierte, kam er zum Schluss, dass sein Neffe Nox Kallig der Auserwählte sein müsse. Er erzählte davon nur dessen Vater D´Warr Kallig, damit dieser mit dem Imperator Nox' Ausbildung strenger als die jeden anderen Machtnutzers überwachen würde. Die Prophezeiung lautete:

He, Oh Auserwählter der Macht!
Dein Blut ist von Zweien und Einem erwacht,
Wer Du bist enthüllt erst das Beben der Nacht,
So heißt es mit eingebrannter Tinte,
Deine Güte gilt für Gleichgesinnte.
Schrecke nicht zurück vor dem Schlag,
Wenn die Not das Schwert erhebt gegen Unrat,
Die Macht sei Deine Kuppel vor dem Verrat!
In Deiner Hand liegt der große Staat!
Diene zwischen der Welten Welt,
Sonst wird Unrecht durch Gräuel zerschellt.

He, Oh ihr Untergebenen der Macht!
Die Entscheidung, jene wie auch immer,
Ausgesprochen ist Rat und Warnung,
Einer Weisung bedarf es nimmer,
Da ihr erreicht das Zeitalter des Blutes.
Eure Wahl sei eure Wahl!
Erinnert im Feuer an die Kraft des Großmutes.
Erhebt euch gegen Irrsal und Wirrsal des Ostens.
Ihr entscheidet ob Wohl oder Qual.
Dient zwischen der Welten Welt,
Sonst wird Unrecht durch Gräuel zerschellt.

Sith-Schlachten[]

Nachdem D´Warr Kallig aus seiner Verschollenheit zurückkehrte, wurde bekannt, dass Darth Firniors Dunkle Seite auch überlebt hatte, und einen zweiten Eroberungszug plante. Man wusste nicht von seinem Standort, was sich als Problem darstellte. Jedoch griff Titon Kory 2VSY die Sith-Welten mit seiner Serenno-Flotte im Auftrag des Siths an, was den Imperator vermuten ließ, dass sich Firnior in dieser Gegend aufhielt. Er war außerdem zutiefst erschüttert über den Fall seines Sohnes zur Dunklen Seite und seine Position als Schüler bei seinem Erzrivalen. Kurz zuvor hatte er Yuyo zu seiner Hand ernannt und nahm sie und Ormanzo mit zu den Sith-Welten, wärhend der Großwesir bereits mit einer schlagkräftigen Flotte auf den Weg dorthin war. Die Streitkräfte der GAC mischten sich in die Schlacht ein und Count T'Sany verriet den Imperator, der bei dessen Ermordung allerdings zu nervös war um sie durchzuführen. Urluk stieß außerdem hinzu und hielt seinen Sohn dann endgültig von seinem Vorhaben ab. Da Count dem Imperator nützlich im Thema um König Aidon war, begnadigte er ihn und erreichte ein Friedensabkommen mit diesem. Außerdem brachte er Admiral Vulpis, einen imperialen Admiral der zur GAC gewechselt hatte, auf die Seite des Tesseract-Imperiums. Titon nahm währenddessen Kontakt mit den Kiffar auf und erreichte ein Bündnis mit ihnen.

4NSY wurde die Neue Republik gegründet, deren militärische Führung zu einem Einstieg in den Krieg als dritte Partei plädierte. Das Tesseract-Imperium fand sich somit in seinem vierten Kriegsjahr in einer schwierigen Situation, verlor jedoch noch immer nicht die Oberhand. Der Krieg wurde zehn weitere Jahre ausgefochten, wobei das Imperium standhaft blieb. Das Ausmaß der Zerstörung war jedoch in der Geschichte beispiellos.

Imperator Malovoi war davon überzeugt, dass er mit der Neuen Republik einen Frieden aushandeln könne, wenn Darth Firniors erst Macht gebannt wäre. Er entschied sich dazu, dem Sith ein Duell auf Ruusan ohne fremde Einwirkungen anzubieten, dessen Sieger die Macht über die Galaxis übernehmen würde. Den Planeten wählte er, da nach der Schlacht von Ruusan 1000VSY die Ruusan-Reformation beschlossen wurde, die weitreichende Änderungen in der Ordnung der Galaktischen Republik und damit der Galaxis bewirkte. Genauso erwartete Malovoi ein neues Zeitalter nach diesem Duell. Darth Firnior stimmte zu und stellte sich dem Kampf, zuvor wurden die Bewohner des Planeten zu deren Sicherheit evakuiert. Im Verlauf des Kampfes wurde Ruusan vollständig zerstört und zu einem unbewohnbaren Planeten. Imperator Malovoi verlor das Duell nach Tagen ununterbrochener Schlagabtäusche und sein Geist floh nach Tesseract Prime. Dort würde er das Training seiner Tochter Lyria Kory in den Wegen der Macht fortsetzen.

Machtgeist[]

Einige Monate nach seinem Tod ersuchte Malovoi seinen auf Shado'tar trauernden Neffen Nox Kallig und erinnerte ihn an seine Aufgabe als Auserwählter nach der Prophezeiung. Er sagte ihm, dass er daran glaube, dass es seine Aufgabe sei, in der zerrütteten Galaxis Frieden und Gerechtigkeit wiederherzustellen, aber auch, dass sein Schicksal in seinen Händen liegen würde. Nox schöpfte aus Malovois Worten Kraft und reiste mit den Schatten nach Naboo, um eine Kundgebung auf allen Kanälen galaxisweit zu schalten, in der er die Anhänger des gefallenen Imperiums dazu aufrief sich gegen die Republik und die Sith zu erheben und ihn als neuen Imperator anzuerkennen.

Aussehen[]

Malovoi hatte braune Haare und rote Chiss-Augen, die etliche Außenstehende erschütterten. Seine Haut hatte einen gesunden hellen Ton, im Insgesamten sah er allerdings schon in einem relativ jungen Alter sehr alt aus, was auf seine mit seiner Stellung verbundenen Pflichten zurückzuführen ist. Er trug einen Vollbart, den er aber nicht so lang wachsen ließ, wie den seines Vaters. Seine Größe entsprach dem menschlichen Durchschnitt seiner Zeit.

Ausrüstung[]

Lichtschwerter[]

Malovoi bestritt seine Schlachten mit zwei Lichtschwerten, von denen eines schwarz und eines weiß war. Auch besaß er vier versteckte Schwerter, die er mithilfe von Telekinese steuerte. Das amethystfarbene Lichtschwert Tesseracts, verwahrte er in einer speziell für dieses erbauten Kammer.

Rüstung und Gewand[]

Er trug in seiner Freizeit gerne Hemden oder mit Gold verzierte einfache Gewänder. Im Kriegsfall oder bei offiziellen Anlässen, kleidete er sich in eine Rüstung ein, die wie die Valkorions aussah.

Charakter[]

Persönlich[]

Malovoi war ein zäher und mächtiger Kämpfer, der sich strikt an seine Prinzipien hielt. Er konnte sehr großmütig und edel sein, aber auch brutal. Für private Angelegenheiten verschwendete er ungerne Zeit und hatte wenig Geduld für familiäre Diskussionen oder ähnliches.

Beurteilungen als Herrscher[]

Hervorzuheben ist Malovoi Korys Ausgeglichenheit und Klugheit, was die Stabilisierung des Imperiums in allen Bereichen anging. Er sorgte außerdem für sichere Handelsrouten zwischen den TI-Welten und baute die Schutzmaßnahmen erheblich aus. Zudem ließ er vorallem die Hauptstadt Tesseract City unglaublich ausbauen und modernisieren, aber ließ auch die Natur am Leben, sodass es in der Galaxie das "kleine Coruscant mit Flüssen und Seen" genannt wurde.

Beziehungen[]

Darth Tesseract[]

Malovoi war stark mit seinem Vater verbunden, und betrachtete diesen als sein Vorbild und Ratgeber. Niemandem schenkte er mehr Vertrauen als ihm.

Advertisement