Star Wars Fanon Wiki
Advertisement

Deganogeo (der starke Gerechte), auch De-Ga Nogeo oder einfach Di (der Prophet) genannt, war ein legendärer, zum Gott gewordener Prophet der Irokesen. Er gilt als Gründer der Konföderation der Five Tribes (Haudeénonee (Berggungans)) und Nationalheld der Irok.

Leben[]

Die Legende besagt, dass Deganawidah bei den Huro oder Onadi in einem Ort namens Kanah-yenh geboren wurde. Weiter heißt es, dass seiner Mutter im Traum durch einen himmlischen Boten mitgeteilt wurde, dass sie einen Sohn gebären werde, der den „Baum des Friedens“ im Onadigebiet pflanzen werde. Da dieses Epos auf mündlichen Überlieferungen basiert, ist die zeitliche Einordnung schwierig. Die junge Frau nannte ihren Sohn Deganogeo. Als er zum Mann herangewachsen war, machte er sich auf, die Mission zu erfüllen, für die der „Boss der Himmelsgungans“ ihn auserwählt hatte. Diese bestand darin, den Gungans die Botschaft von Frieden und Kraft zu verkünden, ihnen aufzuzeigen, wie sie untereinander zu Frieden und Gerechtigkeit finden konnten. Der Baum des Friedens soll auf einem Hügel gewachsen sein, der den Irok heilig ist. Die Häuptlinge aus dem Moharna-Reservat besuchen diese Stätte einmal im Jahr zu einem spirituellen Treffen.

Teilweise wird seine Person mit Hi-Wat Ha vermischt, der ebenfalls als Mitbegründer des Bündnisses gilt. Ob und wenn ja, wann diese genau lebten, ist nicht gesichert. Einige Forscher vermuten um 1228 VSY, andere zwischen 1450 und 1300 VSY. Er soll in einem weißen Steinkanu über den Win-See gepaddelt sein, um unter den sich bekriegenden Stämmen den Großen Frieden zu begründen. Seine Vision war, dass sie alle gemeinsam in einer Welt im Einklang mit den Prinzipien des Bosses der Himmelsgungans leben sollten, frei von Krieg, Kannibalismus, schwarzer Magie und dem Gedanken an Rache.

Die legendären Figuren verkörpern die einzelnen Aspekte, so ist es Hi-War Ha, ein mutiger Onadi-Krieger, der durch die unter den Stämmen üblichen Blutfehden seine Frau und seine Töchter verlor. Ato-Rat Hor, der Häuptling der Moharna, ist eine weitere Person dieses Mythos. Er soll ein mächtiger Medizinmann mit Schlangen im Haar gewesen sein, der dunkle Magie gegen die anderen Stämme einsetzte. Niemand wagte, sich gegen ihn zu stellen aus Furcht vor tödlicher Vergeltung. Deganogeo ist hingegen der große Friedensstifter aus dem Norden, der ausgesandt wurde, die fünf Stämme zu vereinen. In einigen Erzählungen gibt es zudem noch eine weibliche Figur Jigon Se, eine Nachfahrin der Himmelsmutter, die als Friedensbotin eine Fürsprecherin des Frauenrates symbolisiert, da die Zustimmung einer Clanmutter bei wichtigen politischen Entscheidungen unerlässlich war.

Nach seinem Tod stieg Deganogeo als Gott in den Himmel auf.

Der Ewige Frieden[]

Die Grundzüge der Idee gaben an, dass alle Völker in Frieden und Freundschaft miteinander leben sollen. Dazu gab es 3 wichtige Grundpfeiler. Diese waren wiederum in je 2 Zweige gegliedert:

  • Gerechtigkeit – Diwoh = Gerechtigkeit zwischen einzelnen Gungans und unter den jeweiligen Stämmen
  • Gesundheit – Penon = Gesundheit von Körper und Geist und zugleich Frieden (keine Verletzung durch Krieg)
  • Kraft/Macht – Dashasdenshaa = Anerkennung von Recht und Sitte sowie der Religion (nach den Vorgaben des Bosses der Himmelsgungans leben)

Zur Bekräftigung des Friedensbündnisses entwurzelte der Peacemaker den Baum des Friedens, eine große weiße Kiefer und sprach:

Dieser Große Frieden sollte nicht auf die fünf Stämme beschränkt werden, sondern das Friedensgesetz sollte sich vom Baum des Friedens als “the Great White Roots of Peace” in alle Richtungen ausbreiten. Jeder, der bereit war nach diesem Gesetz zu leben, sollte in die Gemeinschaft aufgenommen werden und sollte unter dem Baum der langen Blätter Schutz finden.

Verbundene Stämme

In der „League of the Haudeénoneeno or Irokisakor“ waren zunächst fünf Zweige der Irokesen zusammengeschlossen.

  • „Haugitanor“ Bergspitzenstamm (Moharna)
  • „Deérojunor“ Stamm auf den Bergen (Onadi)
  • „Nokibasjanor“ Stamm vom Großen Hügel (Senecati)
  • „Neesahagnor“ Felsen-Stamm, Stamm des stehenden Steins (Ona)
  • „Nokorjanor“ Stamm vom Sumpfland (Cayua)

Zuletzt kamen hinzu die

  • „Dusgawenor“ Kleidernation (Turtaua)
Advertisement