Star Wars Fanon Wiki
Advertisement

Darth Wyyrlok III. war ein chagrianischer Sith-Lord des Neuen Sith-Ordens, der zur Zeit des Neuen Galaktischen Bürgerkrieges lebte. Als engster Vertrauter des Dunklen Lords Darth Krayt war der Sith-Lord bewandert in den Wegen der Dunklen Seite der Macht sowie Meister der Rituale und der Geschichte der Sith. Aus einer langen Blutlinie entstammend, war Darth Wyyrlok bereits der dritte Sith, der diesen Namen trug. Sowohl seine Mutter als auch sein Großvater hatten bereits Darth Krayt als Berater gedient und Wyyrlok war sich sicher, dass er eine ruhmreiche Familientradition würdevoll fortführen würde.

Nach dem Massaker von Ossus war er beim Staatsstreich seines Meisters Darth Krayt auf Coruscant anwesend und wurde als die ihm am nächsten stehende Person mit dessen Ausrufung zum Imperator de facto die zweitmächtigste Person der Galaxis. In den folgenden sieben Jahren beobachtete Lord Wyyrlok an seinem Meister zunehmend Veränderungen; allen voran Krayts Wunsch nach einem verlängerten Leben. Wyyrlok unterstützte diese Ambitionen seines Meisters, doch wurde ihm schlussendlich gewahr, dass Darth Krayt damit seiner eigenen Vision für die Sith-Einheit entgegenarbeitete. Als sein Meister während der Schlacht von Had Abbadon schwer verletzt wurde, tötete Wyyrlok ihn. Er nahm sich dem Plan seines Meisters an und regierte im Geheimen den Sith-Orden und das Imperium. Der Öffentlichkeit sowie den anderen Sith gaukelte er vor, Darth Krayt sei auf Had Abbadon schwer verwundet und müsse sich erholen. Offiziell führte er die Amtsgeschäfte des Imperators kommissarisch weiter, aber ernannte Morlish Veed zum Regenten des Imperiums, da er wusste, dass die weltlichen Untertanen der Sith ihn nicht akzeptieren würden.

Später stellte sich jedoch heraus, dass Krayt überlebt hatte. Als selbiger mit Darth Talon, Darth Nihl und seinen Sith-Soldaten nach Coruscant zurückkehrte, kämpften Wyyrlok und Darth Krayt gegen einander. Im Verlauf eines kurzen, aber heftigen Schlagabtausches erlangte Krayt die Oberhand und tötete Darth Wyyrlok.

Biografie[]

Allianz-Republikanischer Krieg[]

Geboren und erzogen als Sith, folgte der Chagrianer der Tradition seiner Familie und wurde als Darth Wyyrlok III. Nachfolger seiner Mutter und somit engster Berater von Darth Krayt, dem Dunklen Lord der Sith und Begründer des Neuen Sith-Ordens auf Korriban. Während seines gesamten Lebens war er dem Ideal der Regel des Einen und seinem Meister Krayt treu ergeben.

Lord Wyyrlok war bereits Darth Krayts Berater und ein Meister der Dunklen Seite als sich die Sith knapp hundert Jahre nach dem Yuuzhan-Vong-Krieg der Galaxis zu erkennen gaben. Über Hochmoff Morlish Veed schmiedete man ein Bündnis mit

Ein junger Darth Wyyrlok während seiner Ausbildung.

dem wiedererstarkten Imperium Roan Fels. Das Scheitern des Ossus-Projekts - ein Fehlschlag, der federführend von Darth Maladi verursacht wurde - nutzte man, um einen Krieg gegen die gegen die Galaktische Allianz zu beginnen. Mit dem Allianz-Republik Krieg wollte Wyyrloks Meister sich der größten Bedrohung entledigen, die zwischen ihm und der galaktischen Herrschaft stand: die Jedi. Als die Vereinte Allianz der Imperien mit der Schlacht von Coruscant (121 NSY) auch den Krieg verlor, rückte die Zeit zur Vernichtung der Jedi näher. Darth Krayt schickte seine Jünger nach Ossus, um dort die Reste des Jedi-Ordens zu eliminieren. Laut der Gefallenenstatistik auf Ossus waren allerdings weniger als die Hälfte aller Jedi des Neuen Ordens zum Zeitpunkt des Massakers auf Ossus. Nichtsdestotrotz befahl Wyyrlok sofort auf Darth Krayts Geheiß eine galaxisweite Jagd nach Überlebenden Jedi und setzte außerdem hohe Fangprämien für Jedi aus. Unmittelbar nach dem Massaker rief der Oberste Kanzler der Republik, Kryses, seinen Beirat zu einer Besprechung ein, um über das beunruhigende Ereignis von Ossus zu sprechen, von dem er erst vor einigen Stunden erfahren hatte. Bei der Besprechung in seinem Büro tauchte plötzlich Darth Krayt mit seinem Gefolge auf, erschlug Kryses und nahm auf dem Thron Platz - wie immer mit Darth Wyyrlok an seiner Seite. Zur Überraschung aller Anwesenden ernannte sich Darth Krayt anschließend zum Imperator und formte die Vereinte Republik in das Neue Sith-Imperium um. Trotz des Hasses, den der ehemalige A'Sharad Hett dem ersten Imperator entgegengebracht hatte, spiegelte seine Machtübernahme in schrecklicher Weise die Terrorherrschaft Palpatines fast 150 Jahren zuvor wider.

Aufstieg[]

Darth Wyyrlok wurde als Vertrauter des Dunklen Lords der Sith und dessen engster Berater faktisch die zweitmächtigste Person der Galaxis. In Krayts Imperium wurde Lord Wyyrlok neben seinem Meister zum öffentlichen Gesicht des des Sith-Ordens. Doch mit der Übernahme der Macht durch die Sith wurde die Galaxis nicht ruhiger, denn überall flammten nun Rebellionen auf. Krayts Imperium ging zu jener Zeit jedoch nur zögernd gegen das aufständige Neue Galaktische Imperium Roan Fels vor. Während man beispielsweise auf Munto Codru eine reifende Rebellion gegen Krayts Herrschaft effizient niederschlagen konnte, erlitt man in der Schlacht von Mon Calamari jedoch eine herbe Niederlage. Bis 137 NSY, sieben Jahre nach seinem Staatstreich, musste Darth Krayt häufig mit ansehen, wie Imperator Roan Fel vereinzelte Blitzangriffe durchführte, um sich anschließend wieder zu verstecken. Ihm gelang es eine kleine Gruppe von Loyalisten zu mobilisieren und gegen Darth Krayts Regime aufzubringen. Jegliche Versuche des Sith-Lords, Roan Fel zu finden, schlugen fehl und so engagierte er die Twi'lek-Sith Darth Talon, die gerade ihre Ausbildung unter der Lehre von Darth Ruyn abgeschlossen hatte und sich als Attentäterin in den Dienst Darth Krayts stellte, mit der Suche nach Roan Fel.

Als 137 NSY bekannt wurde, dass trotz des Massakers von Ossus und der Zerschlagung des Jedi-Ordens ein Nachkomme der Skywalker-Linie überlebt hatte, gab sich Darth Wyyrlok äußerst besorgt. Cade Skywalker war das Wesen, welches Darth Krayt sieben Jahre zuvor gespürt hatte. Skywalker besaß die Fähigkeit, Sterbende von der Schwelle des Todes zu holen und Kranke zu heilen. Doch Lord Wyyrlok war sich der Vergangenheit der Skywalker-Linie bewusst und wie diese seinen Meister Krayt beeinflusst und fast getötet hätte. Wyyrlok hatte lange Zeit gehofft, dass die Skywalkers bei Ossus den Tod gefunden hätten.

Attentat auf Had Abbadon[]

Merkwürdige Vorgänge[]

Nur kurze Zeit nach dem Völkermord von Dac an den Mon Calamari durch die Sith berichtete der Iktotchi Darth Havok Krayt im Imperialen Palast per Hologramm davon, dass die imperiale Garnisonsbasis auf Had Abbadon von Cade Skywalker eingenommen wurde. Der Sith berichtete außerdem, dass er gehört hatte, dass sich Cade in Begleitung einer seltsamen Jedi-Frau befand, die die imperiale Truppen in Monster verwandelte. Darth Maladi erkannte, dass es sich bei diesen Monstern um Rakghouls handelte, die einst auf dem Planeten Taris eine Seuche auslösten, jedoch bereits seit Jahrtausenden als ausgestorben galten. Später trat die Jedi Celeste Morne von Had Abbadon aus mit Darth Krayt in Kontakt, deren Wille jedoch von dem Sith-Geist Karness Muur eingenommen worden zu sein schien. Dieser schlummerte im sogenannten Muur-Talisman, einem Sith-Artefakt, welches Celeste Morne um ihren Hals trug. Muur verlangte nach einem Treffen mit Krayt, um ihm eine Zusammenarbeit zwischen zweien großen Sith-Lords anzubieten. Krayts Interesse wurde jedoch erst geweckt, als er herausfand, dass sich Cade Skywalker in der Gefangenschaft Karness Muurs aufhielt. Außerdem sprach Muur davon, dass er über Krayts Gesundheitszustand aufgeklärt wurde und sich eingehend mit der Transformation und der Heilung durch die Dunkle Seite beschäftigt hatte.

Entgegen der strikten Anweisung von Karness Muur, alleine nach Had Abbadon aufzubrechen, reiste Darth Krayt in der Gesellschaft seiner Sith-Schergen Darth Talon, Darth Maladi und Darth Stryfe. Auch Wyyrlok war dabei. Obwohl Karness Muur durchaus in der Lage gewesen wäre, Darth Krayt von seinem Leiden zu heilen, befürchtete Darth Wyyrlok, dass er seine Macht nicht teilen und die Galaxis eher mit einer Armee von Rakghouls seiner unterwürfig machen würde. Demnach ruhte Krayts einzige Hoffnung weiterhin auf Cade Skywalker, den er irgendwie aus Muurs Fängen befreien musste. Krayt spürte, dass seine Zeit bald abgelaufen sein würde, und er fürchtete um den Fortbestand seiner Vision einer geeinten Galaxis; doch Wyyrlok versicherte seinem Meister, dass seine Vision nicht durch seinen Tod zerstört werden könnte.

Machtkampf auf Had Abbadon[]

Darth Krayt befahl Wyyrlok, nach der Ankunft im Raumschiff zu bleiben, um weitere Nachforschungen über Karness Muur anzustellen. Er selbst begab sich zusammen mit seinen Begleitern zur imperialen Garnisonsbasis, wo bereits Karness Muur im Körper Celeste Mornes auf ihn wartete. Zunächst verärgert darüber, dass sich Krayt nicht in vollem Umfang an Muurs Voraussetzungen gehalten hatte, erklärte Muur schließlich seine Absicht, ein Bündnis mit Krayt einzugehen. Dazu müsste Darth Krayt Celeste Morne töten, damit sich Karness Muurs Geist aus deren Körper befreien und sich mit Darth Krayt verbinden konnte. Ihre Kräfte würden sich dann miteinander verbinden und Krayt wäre in der Lage, sich mit Muurs dunklen Heilkünsten von seinen Korallensamen zu befreien. Als Beweis führte Muur eine Demonstration seiner Heilkünste direkt an Krayt vor, woraufhin der Sith-Lord das Geheimnis dieser Heilkraft zu verstehen begann. In diesem Moment erlangte Celeste Morne ihre eigene Handlungsfähigkeit zurück, indem sie den Geist Karness Muurs aus ihren Gedanken verdrängte, und eröffnete somit den Angriff gegen Darth Krayt. Auch Cade

Darth Krayt im Kampf mit Celeste Morne

Skywalker befreite sich mithilfe seines Lichtschwerts von seinen Fesseln und ging zum Angriff über. Darth Krayt erkannte, dass es sich bei dem Treffen um eine Falle handelte, um ihn zu töten. Unterstützt wurde Cade dabei von den Imperialen Rittern Antares Draco und Ganner Krieg, die Krayts Begleiter in Lichtschwertkämpfe verwickelten, während der Sith-Lord selbst von einer Armee von Rakghouls angegriffen und an den Rand eines Abgrunds gedrängt wurde. Nachdem er die Bestien besiegt hatte, duellierte sich Krayt mit Celeste Morne, wobei er nach einiger Zeit durch Darth Maladi Verstärkung erhielt. Der Sith-Lord und die Jedi lieferten sich einen erbitterten Machtkampf, der Krayt seine volle Konzentration abverlangte. Celeste Morne und Karness Muur, deren Kräfte sich vereint hatten, attackierten den Sith-Lord weiter mit Macht-Blitzen, bis sie ihn schließlich wegschleuderten und eine tiefe Klippe hinab stürzen ließen.

Entgegen der Annahme seiner Angreifer war Darth Krayt jedoch nicht tot. Schwer verletzt und extrem geschwächt konnte er seinen Sturz gerade noch mit der Macht abbremsen, ehe er auf dem Boden aufschlug. Darth Wyyrlok, der die Gefahr seines Meisters vom Schiff aus spürte und ihm zu Hilfe eilte, entschloss sich, den sterbenden Sith-Lord endgültig von seinem Leiden zu erlösen. Mit der Begründung, dass sein Traum nur weiterleben könne, wenn er sterbe, verriet Wyyrlok seinen Meister, indem er eine Salve Macht-Blitze auf ihn feuerte und Darth Krayt offenbar tötete. Anschließend brachte er den Körper in sein Raumschiff und flog zurück nach Korriban.

Verrat am Meister[]

Wyyrlok brachte die verwundeten Lords Stryfe, Maladi und Talon samt Krayts Leichnam nach Korriban zur Sith-Akademie. Während die Verwundeten in Bacta-Tanks genesen sollten, begann Wyyrlok damit, den Leichnam seines alten Meisters zu präparieren. Als Darth Stryfe erwachte und sich gewaltsam Zugang zur Kammer verschaffen wollte, wurde er von Wyrlok aufgehalten. Stryfe jedoch behauptete, dass der Dunkle Lord tot sei. Wyyrlok entgegnete daraufhin, dass er Krayts Präsenz mit einer Machttechnik abgeschirmt hätte, um ihn in seinem angeblich geschwächten Zustand vor Feinden zu schützen. Naturgemäß könnten Krayt aber auch seine Untergebenen nicht mehr spüren. Wyyrlok teilte dann Stryfe seine weiteren Pläne mit: Wie in früheren Zeiten,

Krayt wird von Darth Wyyrlok verraten und schwer verletzt.

wenn sich Lord Krayt zurückgezogen hatte, übernahm ein Wyyrlok die Geschicke des Ordens als dessen Stimme und Regent. Stryfe schwor Wyyrlok die Treue; eine Treue, die beide gegenüber ihrem Meister Krayt teilen sollten. Wyyrlok weihte Darth Stryfe daraufhin in die Regel des Einen und die nächste Stufe in Lord Krayts Plan ein: Jedes Lebewesen in der Galaxis sollte ein Sith werden. Alle lebenden Wesen sollten sich den Lehren der Sith verschreiben. Alle sollten Sith sein. Dann erst würde es wahrhaftigen Frieden in der Galaxis geben.

Nach seiner Rückkehr nach Coruscant rief Lord Wyyrlok alle politischen und militärischen Kommandanten des Sith-Imperiums einzeln zu sich. Sie sollten ihm, wie zuvor seinem Meister, die Treue schwören. Einigen der Imperialen, wie Großmoff Morlish Veed erzählte Wyyrlok ebenfalls die Lügengeschichte von Darth Krayts Verletzungen. Veed jedoch machte Wyyrlok ein weiteres Angebot: Der Großmoff sollte - unter der Kontrolle Wyyrloks - zum Regenten des Imperiums werden. Die Sith würden Wyyrloks Machtanspruch nicht hinterfragen, doch die breite Bevölkerung kannte ihn nicht. Daher bedurfte es eines populären Gesichts. Und Wyyrlok beschloss, dass Veed dieses Gesicht sein sollte. Der Großadmiral nahm das Angebot des Sith an.

Wenig später befahl er Lord Scarpine auf Dac, das Finale Protokoll zu initiieren und somit alles organische Leben auf Dac auszulöschen. Er erklärte dies als den Willen Darth Krayts und zog Scarpine und Darth Azard daraufhin von Dac ab. Direkt darauf meldete sich Darth Nihil und berichtete, dass ihr aller Meister Krayt verschwunden sei. Wyyrlok war überrascht.

Krayts Rückkehr und Tod[]

Tatsächlich hatte Krayt den heimtükischen Mordversuch Wyyrloks überlebt. Durch eine Mischung aus Feuer und Tod, aus Chaos und Zorn, gelang es dem Sith, wiedergeboren zu werden und seinen Körper zudem noch stark zu verjüngen. Durch die Hilfe seiner treuen Verbündeten, Darth Talon, gelang es Krayt dem Stasis-Feld zu entkommen. Zudem sicherte er sich die Treue von Darth Nihl und belohnte ihn, da er ihn und Talon eigentlich hatte finden sollen. Daraufhin sichwerte er sich die

Darth Krayt rächt sich an Wyyrlok.

Treuer von weiteren Sith und kehrte einige Zeit darauf zum Palast auf Coruscant zurück und tötete unterwegs jeden Sith, der Wyyrlok zu Hilfe kommen wollte. Schließlich kam es zwischen Krayt und Wyyrlok zu einem kurzen aber heftigen Schlagabtausch. Im Verlauf des Duells erlangte Krayt die Oberhand und tötete den verräterischen Darth Wyyrlok mikt einem Stich durchs Herz. So konnte er den Thron des Anführers der Sith und auch den des galaktischen Imperators wiedereinnehmen.

Persönlichkeit und Fähigkeiten[]

Ein geschulter Geist und eine Ergebenheit zu den Sith-Lehren waren gepaart mit einem kritischen Argwohn gegenüber den Taten seines Meister Darth Krayt. Erzogen in dem Bewusstsein, die Aufgabe der Familie der Wyyrloks fortzusetzen, entwickelte sich Darth Wyyrlok III. zu einem verantwortungsvollen Individuum, das sich seiner Herkunft wie seiner Aufgaben bewusst war. Lord Wyyrlok war der festen Überzeugung, dass die alten Sith versagt hätten, weil sie zu intrigant und zu eitel waren. Dies sei der Grund, warum die Sith des Neuen Ordens mit der Regel des Einen überleben würden. Sie waren die lebenden Sith und nicht die toten Geister, die aus Holocrons oder Gruften sprachen.

Als Verwalter des Sith-Wissens, ihrer Geschichte und Rituale war Darth Wyyrlok auch ein fähiger Anwender der Macht. Er war in der Lage, Trugbilder und Illiusionen zu erschaffen und Machtblitze abzufeuern. Nach Krayts Tod behauptete Wyyrlok gegenüber Darth Stryfe, dass er die Lebenszeichen und die Machtverbindung Krayts gekappt hätte, um seinen Meister zu schützen. Tatsächlich verfügte Wyyrlok wirklich über diese Fähigkeiten, die bereits Jedi wie Jacen Solo oder Ben Skywalker über hundert Jahre zuvor anwenden konnten, um ihre Präsenz in der Macht zu tilgen.

Obwohl Dart

Darth Wyyrlok – ein Meister der Manipulation.

h Wyyrloks mächtigster Verbündeter die Dunkle Seite der Macht war, verließ er sich auch auf weltlichere Objekte; allen voran Bücher und Schriftrollen der alten Sith-Lords. Er führte außersdem ein Sith-Archiv mit unzähligen alten Manuskripten, kryptischen Texten und sonstigem Material der Sithd. Regelmäßig studierte er die alten Quellen, um einen Weg zur Heilung seines Meisters zu finden.

Doch Darth Wyyrlok war auch versiert im Kampf mit dem Lichtschwert. Er besaß zwei Lichtschwerter mit roter Klinge und außergewöhnlichen Griffen. Während seiner Wächterstunden vor der Stasiskammer seines Meisters nutzte er meist beide Schwerter, um eventuelle Eindringlinge schnell und effizient töten zu können. Außerdem beherrschte Wyyrlok auch normale Technik. Er konnte einen Sternjäger auch durch unsicheres Gebiet manövrieren. Des Weiteren beherrschte Wyyrlok eine Unzahl galaktischer Sprachen: Basic, Bocce, Chagri, Cheunh, Huttesisch, Quarrenesisch, Ryl, Sith (Sprache) und Yuuzhan Vong (Sprache). Diese Sprachen waren ihm bei seinen Übersetzungen antiker Schriften oder im Umgang mit anderen oftmals hilfreich.

Advertisement