Star Wars Fanon Wiki
Advertisement
Arestor
Arestor.PNG
Allgemeines
Hersteller:

Rothana Schwerindustrie

Modell:

Transgalaktisches Militärtransportschiff der Acclamator-Klasse

Technische Informationen
Länge:

752 Meter

Breite:

460 Meter

Höhe:
  • 183 Meter (fliegend)
  • 200 Meter (mit Landestützen)
Beschleunigung:

3.500

Antrieb(e):
  • 2 Haupt-
    Ionentriebwerke
  • 2 Hilfstriebwerke
Schild(e):

Deflektorschild

Hülle:

Neutroniumversie-
gelte Dispersions-
panzerung

Energiesystem:
  • 2x1023 Watt (Hauptreaktor)
  • 7x1022 Watt (Schilde)
  • Zusatzgenerator am Hyperraummoti-
    vator für Systeme
Bewaffnung:
  • 12 Vierlings-
    Turbolasertürme
  • 12 Punktstrahl-
    Abwehrlaser-
    kanonen
  • 4 strategische Raketen-/ Torpedowerfer
Kapazitäten
Crew:

20.141

Passagiere:

16.000 Soldaten

Beladung:
  • 48 AT-TEs
  • 320 Speederbikes
  • 36 SPHA-Ts
  • Frachtkapazität: 11.400 Tonnen
  • Zusätzliche 200.000 m³ für Zusatzausrüstung
Hangar:
Vorräte:

für bis zu zwei Jahre

Nutzung
In Dienst gestellt:

22 VSY

Erste Sichtung:

22 VSY

Erlebte Schlachten:
Bekannte Kommandanten:

Rydor Dorman

Rolle:

Militärisches Transport- und Unterstützungsschiff

Zugehörigkeit:

Die Arestor war ein Acclamator-Klasse Angriffstransporter der Galaktischen Republik. Das Schiff diente in der Schlacht von Geonosis den Klontruppen der Republik als Landungsboot und transportierte unter anderem das 10. Eliteregiment zum Boden. Nach der Ausrufung des Imperiums wurde es in die Imperiale Flotte übernommen.

Geschichte[]

Bau[]

Der Bau des Schiffes wurde als Sammelbestellung für die komplette erste Lieferung von Waffen und Schiffen der GAR in Auftrag gegeben. Dieses Schiff war eines der ersten 600 Schiffe welche vom Band gingen. Wenig später fand es seinen ersten Einsatz bei der Schlacht von Geonosis.

Schlacht von Geonosis[]

Während der Schlacht von Geonosis war das Schiff eines der ersten, welche aus dem Hyperraum austraten. Der Offizier des Schiffes war sehr verwirrt über die Explosion des feindlichen Kommandoschiffes. Er war nicht über die kleine Planänderung des 10. Eliteregimentes informiert worden. Doch er war dennoch in der Lage sich schnell auf die neue Situation einzustellen und gab den Angriffsbefehl. Die Flotte der Separatisten war total überrascht und wurde von den republikanischen Streitkräften sofort dezimiert ohne große Gegenwehr leisten zu können. Die Arestor führte hierbei ein Flankiermanöver an und sammelte zugleich das Tarnschiff des 10. Eliteregimentes ein. Als die Flotte des Feindes restlos ausgelöscht war, versuchten die Schiffe zu landen.

Die Arestor führt das Flankiermanöver an.

Als die Arestor auf dem Boden ankam, landete sie ein wenig vor den anderen Schiffen, damit die Elitetruppe ihren Befehl ein Basislager errichten zu können ausführen konnte. Das Schiff wurde entladen und diente danach als Medistation.

Beim Abzug nach dem Sieg auf Geonosis diente sie zum Abtransport von Klonsoldaten, Jedi und Verletzten.

Mission nach Ord Trasi[]

Die Arestor nahm an der Mission nach Ord Trasi teil, bei der sie das Tarnschiff des 10. Eliteregimentes mit sich führte. Um den Sensoren der Abhörstation auf dem Planeten zu entgehen, hielt sich die Arestor am Ende des Systems und setzte dort das Tarnschiff ab. Während das Regiment auf seiner Mission war, lief alles gut, bis die Sensoren der Arestor eine feindliche Flotte im System orteten. Da die KUS-Flotte in der Überzahl und stärker war, zog sich das Schiff vorerst zurück, hielt allerdings die Stellung, um das Tarnschiff, das vom Planeten geflohen war, wieder aufzusammeln.
Um Zeit zu gewinnen startete der Kapitän alle Jäger und ließ alle Energie in die Schilde und Waffensysteme umleiten. Tatsächlich konnte die Arestor die Brücke einer Fregatte zerstören, welche vom Planeten angezogen wurde und abstürzte. Als das Tarnschiff versuchte, durch die tobende Schlacht zu manövrieren, gaben die Arestor und die Jäger Feuerschutz, was ihnen auch gelang, allerdings wurde die gesammte Staffel dabei zerstört. Kurz bevor das Tarnschiff im Hangar landen konnte, rammte eine Kamikaze-Jäger das Heck des Schiffes, so dass es in den Hangar abstürzte. Schließlich sprang die schwer angeschlagene Arestor in den Hyperraum.

Nach der Schlacht wurde die Arestor in den Werften von Kuat wieder repariert.

Schlacht von Yavin[]

Die Rebellen greifen den Todesstern an

Die 10. Elite erfuhr von einem bevorstehenden Angriff auf den Todesstern, die neueste Superwaffe des Imperiums. Um möglichst viele ihrer Brüder zu retten, evakuierten sie den Todesstern. Nachdem die meisten Besatzungsmitglieder von Bord waren, zerstörte Luke Skywalker die Raumstation. Danach ließ Leia Organa die fliehenden Schiffe des Imperiums verfolgen, allerdings wussten sie nicht, dass Lieutenant Timm bereits Verstärkung angefordert hatte. Die Arestor war Teil einer Flottengruppe, die in einem überraschenden Moment aus dem Hyperraum sprang und die feindlichen Sternjäger attackierte. Hierbei wurden die meisten feindlichen Jagdmaschinen zerstört und die Arestor sammelte das 10. Eliteregiment ein.

Hinter den Kulissen[]

  • Die Arestor wurde von TimmsRepublik ("Timm") entwickelt und diente im Rahmen des Projektes 10. Eliteregiment.